XEBEC Bürste™ Oberfläche Prozessbedingungen

Bearbeitungsbedingungen

Legen Sie die Bearbeitungsbedingungen je nach Einsatzart fest:  Entgraten oder Schneidenmarkenentfernung und Polieren.
 

Entgraten

Legen Sie die folgenden 5 Einsatzdaten fest.

(1) Drehgeschwindigkeit
(2) Schnitttiefe
(3) Feed rate
(4) Bürstenüberstand (Die Länge der Bürste, die aus der Hülse herausragt)
(5) Drehrichtung der Bürste

Drehrichtung

Die Drehrichtung der Bürste hat erheblichen Einfluss auf die Entgratleistung.

Für Grate in horizontaler Richtung (seitliche Grate), die durch eine Fräsbearbeitung erzeugt wurden, muss die Bearbeitung durch Abheben (up cutting/Rechtslauf) der Grate erfolgen, die Bürste drückt von der Unterseite aus nach oben gegen die Grate.
Beim Abtragen (down cutting/Linkslauf) ist es möglich, dass die Grate nicht richtig entfernt werden, weil sie sich biegen und auf der Oberfläche festkleben.
 
Für vertikale Grate (Gratspitzen) ist die Drehrichtung nicht signifikant. 
 

Ausgangs-Bearbeitungsbedingungen

Verwenden Sie zu Beginn die Einsatzdaten entsprechend der Gratrichtung (vertikaler Grat oder horizontaler Grat) und der Gratgröße (Wurzeldicke Grat)
Produktcode Schnitttiefe D Drehge-schwindigkeit S
(min-1)
Vorschub F
(mm/min)
Bürstenprojektion
(mm)
Vertikaler 
Grat
Horizontaler
 Grat
Empfohlenrotation Drehgeschwindigkeit Maximum
Drehgeschwindigkeit
Gratwurzeldicke
0.05mm
Gratwurzeldicke
0.1mm
A13-CB06M 0.5 0.5 8,000 (MAX10,000) 4,000 2,500 10
A13-CB15M 1.0 1.0 4,800 (MAX6,000) 4,000 2,500 10
A11-CB06M 0.5 0.5 8,000 (MAX10,000) 4,000 2,500 10
A21-CB06M
A31-CB06M
A11-CB15M 0.5 1.0 4,800 (MAX6,000) 4,000 2,500 10
A21-CB15M
A31-CB15M
A11-CB25M 0.5 1.0 4,000 (MAX5,000) 4,000 2,500 15
A21-CB25M
A31-CB25M
A11-CB40M 0.5 1.0 2,400 (MAX3,000) 4,000 2,500 15
A21-CB40M
A31-CB40M
A11-CB60M 0.5 1.0 1,600 (MAX2,000) 4,000 2,500 15
A21-CB60M
A31-CB60M
A11-CB100M 0.5 1.0 960 (MAX1,200) 4,000 2,500 15
A21-CB100M
A31-CB100M

Wenn Grate zurückbleiben

Erhöhen Sie die Drehzahl bis zur Obergrenze.
Sollten dennoch Grate verbleiben, dann verringern Sie den Vorschub.
 
Wenn das Werkstück, auch nach den oben genannten Maßnahmen, nicht entgratet werden kann, können die Bearbeitungsbedingungen falsch sein oder die Gratgröße ist zu groß. Wechseln Sie zu einer Bürste mit höherer Schleifkraft. Die Schleifkraft der Bürsten ist in der farblichen Reihenfolge: Rot <Weiß <Blau.
 

Um die Standzeit zu verlängern / falls die Kante zu rund ist

Reduzieren Sie die Drehzahl in Schritten von 1.000min-1.
Falls danach die Standzeit oder Kanteneigenschaft nicht verbessert ist, sind möglicherweise die Bearbeitungsbedingungen oder die Bürstenfarbe nicht passend.
Die Schleifkraft der Bürsten ist in der farblichen Reihenfolge: Rot <Weiß <Blau.

Markierungsentfernung und Polieren

Legen Sie die folgenden 4 Einsatzdaten fest.
 
(1) Drehgeschwindigkeit
(2) Schnitttiefe 
(3)  Vorschubgeschwindigkeit
(4) Bürstenüberstand (Die Länge der Bürste, die aus der Hülse herausragt).

Ausgangs-Bearbeitungsbedingungen

Produktcode SchnitttiefeD (mm) Drehgeschwindigkeit S (min-1) Vorschub F (mm/min) Bürstenprojektion(mm)
Empfohlen Maximal Empfohlene Vorschubrate
A13-CB06M 0.1~0.5 8,000 (MAX10,000) 300 10
A13-CB15M 0.1~0.5 4,800 (MAX6,000) 300 10
A11-CB06M 0.1~0.5 8,000 (MAX10,000) 300 10
A21-CB06M
A31-CB06M
A11-CB15M 0.1~0.5 4,800 (MAX6,000) 300 10
A21-CB15M
A31-CB15M
A11-CB25M 0.1~0.5 4,000 (MAX5,000) 300 15
A21-CB25M
A31-CB25M
A11-CB40M 0.1~0.5 2,400 (MAX3,000) 300 15
A21-CB40M
A31-CB40M
A11-CB60M 0.1~0.5 1,600 (MAX2,000) 300 15
A21-CB60M
A31-CB60M
A11-CB100M 0.1~0.5 960 (MAX1,200) 300 15
A21-CB100M
A31-CB100M

Wenn die Markierung nicht entfernt oder poliert wird

Erhöhen Sie die Drehzahl bis zur Obergrenze.
Wenn dies nicht funktioniert, dann erhöhen Sie die Anzahl der Bearbeitungsgänge.
 
Die Oberflächenqualität kann verbessert werden, indem die Anzahl der Arbeitsgänge mit hoher Vorschubgeschwindigkeit gesteigert wird, anstatt die Vorschubgeschwin-
digkeit zu reduzieren.
Beispiel:
○Vorschubgeschwindigkeit 1,000mm/min x 3 Arbeitsgänge
△Vorschubgeschwindigkeit 300mm/min x 1 Arbeitsgang

Wenn die Oberfläche rau wird

Die Bürstenfarbe könnte nicht geeignet sein.
Die Bürsten zur Oberflächenbearbeitung haben die Reihenfolge Rot> Weiß> Blau.

Bürstenfarbe

Wenn die Schleifkraft nicht ausreicht, können Sie die Bürste gegen eine Bürste mit höherer Schleifkraft austauschen.
Wenn die Schleifkraft zu hoch ist, können Sie die Bürste gegen eine Bürste mit  niedrigerer Schleifkraft austauschen.
Die Schleifkraft der Bürsten ist in der farblichen Reihenfolge Rot <Weiß <Blau.

Tipps zum Polieren

Um die Oberflächengüte in kurzer Zeit zu verbessern, empfiehlt es sich, zuerst eine blaue Bürste für das grobe und mittlere Polieren zu verwenden und dann zu einer roten Bürste zum Veredeln zu wechseln.
 
Bitte beachten Sie die Fallstudien aktueller Anwendungen mit den untenstehenden Links.

CNC Form-Polieren (rostfreier Stahl)
 
CNC Form-Polieren (NAK)
 
CNC Form-Polieren (SKD)

page top